(CB) Am gestrigen Samstag, dem 03. November 2018 war es endlich soweit: die Jury löste die mit Spannung erwartete Frage, wer den 2. öffentlichen Fotomarathon 2018 vom 22. September 2018 gewonnen hat, auf. Dabei hatte die Jury keine einfache Aufgabe - die Teilnehmer hatten die Themen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und die Aufgaben daher sehr verschieden gelöst. Hier die Sieger:

 

Das beste Bild der eigenen Startnummer hat Bernd Rüther eingereicht:

 

Das beste Bild zum Thema "Wasser - nicht nur zum waschen" hat Hendrik Wölper eingereicht:

 

Das beste Bild zum Thema "Ich will keine Schokolade" hat Marko Dowald eingereicht:

 

Das beste Bild zum Thema "Was verbindet" hat Thomas Meyer eingereicht:

 

Das beste Bild zum Thema "Durchblick" hat ebenfalls Thomas Meyer eingereicht:

 

Das beste Bild zum Thema "Stillleben" hat Hendrik Wölper eingereicht:

 

Zum originellsten Bild des Fotomarathons wurde das Bild zum Thema "Stillleben" von Marko Dowald gewählt:

 

Zum insgesamt besten Bild des Fotomarathons wurde das Bild der Startnummer von Hendrik Wölper gewählt:

 

Und die beste Serie des Fotomarathons hat Thomas Meyer eingereicht:

      

    

 

Allen Gewinnern (und natürlich auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern) möchten wir ganz herzlich gratulieren!

Karin Ring & Christian Bockelmann 

Einige persönliche Gedanken zum 4-jährigen Bestehen des Fototreff Schwelm

 

Einige Monate, bevor ich mit 63 wie immer geplant in den Ruhestand gegangen bin, entstand der Gedanke, einen Fototreff in Schwelm zu gründen. Fotografiert habe ich schon lange, intensiver seit dem Wettbewerb der Westfalenpost/AVU „Vier Jahreszeiten“, der sich über ein Jahr erstreckte und mich mehr und mehr in den Bann des Fotografierens gezogen hat.Nach einem Gespräch mit Rainer Deis, der schnell bereit war, zu helfen,  diesen Gedanken mit in die Tat umzusetzen begann die Aktivität um den Fototreff mit einem Zeitungsartikel, der die Idee vorstellte und unerwartet viel Interesse hervorrief.

 Heute, 4 Jahre später und um viele Erfahrungen reicher was das Fotografieren, aber auch den Einsatz für den damals gegründeten Treff angeht, hat der Fototreff Schwelm nichts an seinem Reiz für mich verloren.

Inzwischen hat sich der Fototreff Schwelm in vielen Bereichen sogar über Schwelm hinaus einen sehr positiven Namen gemacht. Nicht nur das wir im Schwelm-Journal und demnächst auf der Homepage der Stadt Schwelm positiv erwähnt werden, wir haben auch zwischenzeitlich 6 viel beachtete Ausstellungen machen können:

  •      - Ausstellung im Feierabendhaus Schwelm, Evangelische Stiftung Volmarstein
  •      - Ausstellung im Haus Magdalena mit dem Titel „Magdalenas Hände“, EVS
  •        Ausstellung im Kreishaus Schwelm
  •        Ausstellung im Dietrich Bonhoeffer Haus in Hagen, ebenfalls EVS
  •        Ausstellung in der Stadtsparkasse Ennepetal-Breckerfeld in Ennepetal-Milspe
  •         Ausstellung in Schloss Martfeld in diesem Jahr

Ich denke, dass wir uns bei jeder Ausstellung steigern konnten, der Höhepunkt mit einer beachtenswerten Vernissage und viel Beachtung sicherlich Schloss Martfeld. Die letzten beiden Ausstellungen haben uns auch, und das ist aus meiner Sicht sehr erfreulich, neue, aktive Mitglieder gebracht. Mittlerweile sind wir knapp 30 Hobbyfotografen/Fotografinnen und es haben sich durchaus auch schon neue Freundschaften gebildet.

2 neue Ausstellungen sind bereits wieder in Planung mit den Themen „Menschen“ und „Industriekultur“, sehr reizvolle Themen, wie ich finde.

Ausbaufähig aus meiner Sicht sind gemeinsame Foto-Ausflüge und Aktionen, hier sehe ich bei der Teilnahme noch „Luft nach oben“. Auch die Aktionen, die wir schon machen, die monatliche Challenge, das Bild des Monats, den Jahreswettbewerb etc. könnten noch ein wenig mehr Teilnahme gut vertragen...

Und da es gibt natürlich auch seit 4 Jahren noch unseren monatlichen Stammtisch im Fachwerk, der recht gut besucht wird.

Wir präsentieren uns dank Thomas immer besser mit unserer Homepage, die nachweislich von vielen Gästen besucht wird.

Zusammenfassend denke ich ist der Fototreff Schwelm eine Erfolgsgeschichte und darüber freue ich mich!

 Was wünsche ich mir für die nächsten 4 Jahre? Dass wir weiter unserem tollen Hobby gesund nachgehen können, Spaß haben und der Fototreff Schwelm, vor etwas mehr als 4 Jahren noch ein kleiner Gedanke in meinem Kopf, sich so weiterentwickelt und noch mehr aktive Hobbyfotografen anzieht.

 In diesem Sinne, immer gutes Licht!

Volker Wehres

Ab sofort werden in der Bilder-Diashow auf der Titelseite für unsere Besucher nicht mehr zufällig ausgewählte Bilder zu sehen sein, sondern die jeweils ersten und zweiten Plätze unserer Rubrik "Bild des Monats". Somit hat jedes Mitglied durch Teilnahme an diesem Wettbewerb und durch die Wahl zum Bild des Monats direkten Einfluß darauf, welche Bilder hier zu sehen sind. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung, jedes Mitglied kann immerhin 3 Bilder zum Bild des Monats einreichen, die in dem entsprechenden Monat entstanden sind. Auch die Mitglieder, die einmal kein Bild eingestellt haben, sind herzlich dazu aufgerufen, das Bild des Monats mit zu wählen. Thematisch ist man völlig frei, eben einfach nur "Sein/Ihr" schönstes Bild des Monats...

Schwelm, den 16. Juni 2016

Volker Wehres

(CB) Wir hatten das Thema ja schon einige Male. Es ist schneller geschehen, als man denkt. Und selbst erfahrenen Computer-Anwendern passiert es: Bilder auf der Speicherkarte werden gelöscht und nachdem man auf "Ja, wirklich löschen" geklickt hat, fällt einem auf, dass das eine ganz, ganz dumme Idee war. Die jetzt gelöschten Bilder sind noch nicht auf einen anderen Datenträger übertragen gewesen. Nun, die Löschaktion war vielleicht ärgerlich, aber das Kind liegt noch nicht ganz im Brunnen. Üblicherweise markieren die Datenträgerverwaltungen die gelöschten Dateien "nur" als gelöscht und signalisieren dem System so "Hier kannst Du wieder neue Dateien ablegen". Falls einem also unmittelbar nach dem Klick auf "Löschen" einfällt, dass die Bilder noch nicht gesichert waren sollte der Datenträger nicht mehr genutzt werden. Gar nicht mehr! Bei SD-Karten kann man übrigens den Schreibschutz aktivieren, um zu verhindern, dass noch in irgendeiner Art und Weise auf die Karte geschrieben werden kann. Auch ein Formatieren ist dann nicht möglich. So wird der aktuelle Status konserviert.

Zu Hause braucht man nun ein kleines Datenrettungs-Tool. Kostenfrei und recht brauchbar ist das Programm "Recuva" von Piriform Ltd., welches man hier herunterladen kann. Erst die "Pro"-Version ist kostenpflichtig, mit 19,95 € aber noch moderat bepreist.

Das Tool ist selbsterklärend, der Assistent führt einen durch die Wiederherstellungsprozedur - man muss lediglich den Datenträger mit den gelöschten Dateien auswählen und die Option "Alle Dateien" markieren. Anschließend noch einen Ort angeben, an welchem die wiederhergestellten Dateien abgelegt werden sollen. Dieser sollte selbstverständlich verschieden von dem Datenträger sein, auf dem sich die gelöschten Dateien befinden.

Es gibt eine neue Rubrik im Forum, "Bilderserien und Reportagen". Diese Rubrik soll genutzt werden, um zum Beispiel einen Urlaub zu dokumentieren und ggf. Tipps zu geben, untermalt mit entsprechenden Bildern. Die Highlights der Urlaubsbilder gehört natürlich nach wie vor in die Galerie. Diese neue Rubrik kann auch genutzt werden, um eine Serie von Bildern, die bei einem Ereignis gemacht wurden, zu zeigen und zu beschreiben. Selbstverständlich können diese Beiträge wie alle anderen Forumsbeiträge kommentiert werden, nichts von all dem aber ist öffentlich, d.h. diese Rubrik ist den registrierten Mitgliedern vorbehalten. Damit erreichen wir, dass unsere Galerie, die ja öffentlich und somit für jeden Besucher sichtbar ist, nicht mit zu vielen persönlich sicher interessanten Bildern überladen wird, aber diese eben aus persönlichen Gründen interessanten Bilder den Mitgliedern doch gezeigt werden. Die Rubrik sollte nicht als eine weitere kleine Galerie verstanden werden sondern als Gelegenheit, auch etwas über den Urlaub / das Ereignis zu berichten. Erste Beispiele sind bereits hochgeladen, eine hochinteressante Bilderserie aus New Zealand, Bilder der Schwebebahn Wuppertal usw. Weitere Berichte von Ereignissen und Reisen folgen mit Sicherheit.

Schwelm, den 16. Juni 2016

Volker Wehres